Ihr Passivhaus und die Brandgefahr

Menschliche Tragödien lassen sich gut verkaufen. Das wissen natürlich auch die Fernsehsender. So eine Tragödie hat sich vor kurzem abgespielt, und zwar in einem Haus, das nachträglich mit Neopor gedämmt worden ist. Die Rede ist von einer regelrechten Feuerkatastrophe. Und der Haken muss ganz offensichtlich an der nachträglichen Dämmung eben mit Neopor gelegen haben. Sie wissen alle: Isorast besteht aus Neopor. Für uns sind verallgemeinernde Beiträge, die zudem mit dem Leid anderer Menschen Quote machen, nicht nur verantwortungslos, sie sorgen auch für Teil- und Fehlwissen. Natürlich unterliegen unsere Elemente den aktuellen Brandschutzbestimmungen. Sie dürften sonst nicht benutzt werden. Und natürlich sieht auch unser System unter bestimmten Voraussetzungen spezielle Brandschutzmaßnahmen vor, wie zum Beispiel eine Brandschutzschicht zwischen zwei Geschossen, die ein Überspringen der Flammen an der Hauswand hoch in das nächste Geschoss verhindert. Um es auf den Punkt zu bringen: Katastrophen, wie die gezeigte, können nur passieren, wenn Menschen an irgendeinem Punkt versagt haben. Mit unseren normalen Elementen bauen Sie getrost eine sogenannte F-40-Wand, wie sie für den Einfamilienhausbau gängig ist. Sie müssen sich nur an unsere Vorgaben halten: Bringen Sie mit dem Putz auf der Innenwand künftig eine Gewebeschicht auf das Material auf. Diese Gewebeschicht erhöht den Brandschutz. Und: Wir bauen selbstverständlich auch Brandschutzwände, sogenannte F-90-Wände. Seien Sie sicher, dass wir sämtliche Vorschriften einhalten und umsetzen, denn es ist Ihr Haus und Ihr Wohlergehen. Isorast ist feuerhemmend, also schwer entflammbar, hergestellt. Ein gewisses Brandschutzpotential besitzt jedes Element als solches bereits. Halten Sie eine Flamme auf ein Schalungselement, wird das Material an der betroffenen Stelle flüssig. Es brennt nicht. Die dabei entstehenden Gase sind gemäß Aussage des Herstellers nicht giftig.

Fazit: Wenn Sie sich an die gegebenen Vorschriften halten, erreichen Sie ein Maximum an Brandschutz. Lassen Sie sich also nicht von einseitiger Berichterstattung beirren.

Ihr Maurermeister
Eckart-Rolf Hellmann.

Hellmann varioform-haus
brennend heiße Passivhäuser, aber mit höchstem Anspruch an den Brandschutz.

zurück

Sie haben Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Kontakt aufnehmen
Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform