BWI 3/2013:Ein Traumhaus als Familienprojekt

BWI 3/2013:Ein Traumhaus als Familienprojekt

Hellmann varioform-haus: Familie baut Passivhaus bei Wolfsburg und setzt fast komplett auf Eigenleistung

Ein Eigenheim als Familienprojekt

 

Eigentlich war Familie Marx schon lange klar gewesen, dass sie eines Tages in einem eigenen Haus leben wollte. Die Wohnung im Hause der Eltern war für die inzwischen fünfköpfige Familie mit ihren zwei Hunden einfach zu klein geworden. Lange suchte die Familie vergeblich nach einem passenden Haus.
Das Siedlungshaus der Eltern aus den fünfziger Jahren befindet sich auf einem großen Grundstück, der früher als Nutzgarten bestellt wurde. „Als meine Eltern uns die Hälfte des Grundstücks schenkten, verwarfen wir endgültig die Idee des Immobilienkaufs und machten uns auf die Suche nach einem Bauträger. Wir haben viele Angebote bekommen, aber keines hat uns so richtig überzeugt", berichtet Michael Marx, der als Techniker tätig ist. „Bei meiner Suche nach Anbietern stieß ich im Internet immer wieder auf das Portal von Hellmann varioform-haus. Wir fanden die Idee spannend, ein Haus ganz allein, also überwiegend in Eigenleistung zu bauen, zumal wir in unserer Familie viele ausgebildete und geschickte Handwerker haben. Dabei stand zunächst ein Passivhaus gar nicht so sehr im Vordergrund", berichtet der Bauherr.

Erfahrung im Bekanntenkreis

Das Ehepaar informierte sich über die Erfahrungen anderer Bauherren, die mit dem Unternehmen ein Selbstbau-Passivhaus gebaut hatten. „Wie es der Zufall wollte, erfuhren wir, dass in unserem eigenen Bekanntenkreis bereits zwei Familien ein Hellmann-Haus gebaut hatten. Sie konnten darüber nur Positives berichten, was uns letztlich wohl am meisten überzeugt hat", erzählt der Bauherr. Schließlich besuchte das Ehepaar den Unternehmensgründer Eckart-Rolf Hellmann zu einem persönlichen Beratungsgespräch auf einer Baumesse in Celle. Ab diesem Zeitpunkt waren sie fest entschlossen und vereinbarten schon bald einen weiteren Termin, um dann im September 2012 den Vertrag zu unterschreiben.
Im selben Monat begannen dann auch die Arbeiten am Fundament ihres Eigenheims, inzwischen ist der Rohbau inklusive Dach fertiggestellt. Ralf Prieß, der für Hellmanns Unternehmen Bauherren betreut und sich um Erdarbeiten und Rohbau kümmert, leitete die Familie im Stecken der Isorast-Elemente an. „Das war wirklich so einfach wie Legospielen und hat allen großen Spaß gemacht", erklärt Michael Marx. Für das spätere Ausbetonieren der Isorast-Elemente kam Ralf Ottinger, Teilhaber und Nachfolger von Hellmann, auf die Baustelle bei Wolfsburg, um der Baufamilie das Füllen vor Ort zu zeigen.

Verzicht auf Heizungsanlage

Das Passivhaus mit Spitzdach hat eine Wohnfläche von rund 150 Quadratmetern auf zwei Vollgeschossen. Tatsächlich konnte Familie Marx bis auf die Bodenplatte, die Zwischendecke, den Dachstuhl und die Fenster alles in Eigenleistung ausführen: „Mein Vater ist Tischler, mein Bruder Elektriker - so ist unser neues Eigenheim zu einem echten Familienprojekt geworden", fasst der Bauherr zusammen.
Seine Familie verzichtet in ihrem Neubau komplett auf eine Heizungsanlage und spart dadurch künftig viel Geld, das andere für Heizenergie ausgeben. Zudem fallen durch den minimalen Energieverbrauch kaum klimaschädliche CO2-Emissionen an -nachhaltiger kann man eigentlich nicht leben. Nur in der Küche und im Badezimmer soll es künftig eine Notheizung im Fußboden geben, die elektrisch betrieben wird - für besonders kalte Tage; in der Gästetoilette im Erdgeschoss befindet sich zudem ebenfalls eine kleine Elektroheizung. Den eigentlichen Teil übernimmt aber die automatische Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, die rund um die Uhr für ein gesundes Raumklima sorgt.
Bislang verlief beim Bauen alles reibungslos, berichtet die Bauherrin. Sobald das Wetter besser wird, soll außen der Endputz aufgebracht werden, bislang haben der lange Winter und der viele Schnee dies verhindert. „Dann kann auch endlich das Gerüst abmontiert werden", freut sich die Bauherrin. Der Einzug ist für den Spätsommer geplant. Da Familie Marx innerhalb des gleichen Grundstücks umzieht, dürfte der Umzug ebenso entspannt ablaufen wie das gesamte Bauprojekt.

zurück

Sie haben Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Kontakt aufnehmen
Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform