BWI 5/2012: Lego für die Großen

BWI 5/2012: Lego für die Großen

 

Hellmann varioform-haus bezieht Bauherren aktiv mit ein

Lego für die Großen

 

Die Idee, angehende Eigentümer aktiv in den Bau ihrer Passivhäuser einzubeziehen, stammt ursprünglich von einer Bauherrin, die mit Maurermeister Eckart-Rolf Hellmann ein Passivhaus auf der Grundlage des Isorast-Prinzips bauen wollte. Weil sich die Arbeiten aus verschiedenen Gründen verzögerten, fragte die pragmatische künftige Eigentümerin, ob sie nicht selbst einfach mithelfen könnte. Hellmann ließ sich - nicht ganz ohne Bedenken - auf diesen Vorschlag ein. Und war verblüfft vomErgebnis: „Zum einen war da der Enthusiasmus und die große Einsatzbereitschaft der Frau, die bald ihre ganze Familie im Schlepptau mitbrachte. Sie arbeiteten unter unserer Anleitung extrem akkurat - schließlich bauten sie ja für sich selbst." Das Ergebnis stand in nichts dem von den Handwerkern nach - im Gegenteil, es ging sogar schneller voran. Und so kam dem Maurermeister Hellmann die Idee, dieses Konzept auszubauen und Bauherren künftig eine aktive Mitarbeit anzubieten, die ihnen enorme Kosten einsparen hilft.

Weil sein Konzept ungewöhnlich ist, lädt Hellmann Interessenten zu sich ins Büro und erklärt es ihnen - vor allem auch das Isorast-Prinzip, also die Schalungselemente der Mauern, in die der Beton gegossen wird. „Bei uns wird niemand überredet. Wenn jemand Zweifel hat, dann sage ich, dass er oder sie es besser sein lassen sollte. Entweder der Funke springt über - oder nicht", erklärte der Maurermeister. „Meistens springt er jedoch über - und dann wird es beim Erstgespräch später und später, die Fragen der Bauherren müssen schließlich beantwortet werden. Inzwischen habe ich hier ein Gästezimmer für die externen Interessenten eingerichtet", berichtet er schmunzelnd. Und nicht von ungefähr entsteht so zu jeder Baufamilie ein ganz besonderer, persönlicher Kontakt. Und für jede Frage und jedes Problem steht Hellmann zur Verfügung - bis hin zum Einzug. Seine Kunden danken ihm diesen Einsatz über Jahre hinweg: Auf Messen von Celle bis Berlin oder Stuttgart gehören seine Bauherren zum Standpersonal und stehen Interessenten Rede und Antwort - sie bringen die Erfahrung mit und geben sie gern an angehende Bauherren und -frauen weiter.

Was ist isorast?
isorast ist ein Schalungselement aus Polystyrol-Hartschaum wie zum Beispiel aus Neopor von BASF und ein hochwertiger Baustein für alle Anwendungsbereiche des Hochbaus, in denen es auf Wärmedämmung ankommt: beheizte Wohnbauten, vom Einfamilienhaus bis zum Hochhaus, Keller mit beheizten Räumen, Bürogebäude, Schulen, Hotels, Kindergärten, Krankenhäuser, Schwimmbecken, Schwimmhallen, temperierte Gewerbebauten usw. Mit diesem Baustein kann man so bauen, wie es aufgrund steigender Energiekosten - und nicht zuletzt aus Gründen des Umweltschutzes - zwingend notwendig wird.
Das isorast-System wurde mit vielen internationalen Auszeichnungen versehen, etwa der Bronzemedaille der Batimat, Paris), der Auszeichnung der Hannover-Messe für funktionales Design „Die gute Industrieform" oder der Goldmedaille der 25. Erfindermesse in Genf. Zudem wurde isorast als erstes Wandbausystem mit dem Passivhauszertifikat des Passivhaus-Institutes, Darmstadt, ausgezeichnet.

 

zurück

Sie haben Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Kontakt aufnehmen
Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform