Passivhaus Baustellen

Berichte von unseren Passivhaus-Baustellen

2016: Schickes Einfamilienhaus bei Gifhorn

Mal etwas anderes, was da jetzt in Sachen Effizienzwunder bei Gifhorn entsteht: man könnte es dank seiner ungewöhnlichen und einzigartigen Optik auch Architektenhaus nennen.

2016: Mehrgenerationenhaus bei Lehrte

Aus einem schlichten Zweifamilienhaus der 60er-Jahre wird jetzt ein modernes und natürlich energieeffizientes Mehrgenerationenhaus. Grundlegend energetisch saniert und durch neue Anbauten mit modernem Grundriss.

2016: Neu für alt: Elegantes Einfamlienhaus mit Einlieger vor den Toren Hamburgs

Der alte Speicher musste weg. Nun ist Platz für einen eleganten Neubau. Aber es wird kein Speicher werden, sondern ein modernes Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung. Natürlich zukunftssicher im Passivhausstandard.

2015: Planung für Prachtbau am Deister

Eigentlich sollte es nun endlich losgehen mit einem Projekt, das sogar für uns neue Maßstäbe setzt: ein großzügiges Herrenhaus mit deutlichen Anleihen vom preußischen Baumeister Karl Friedrich Schinkel. Das Gebäude ist zwar einem Herrenhaus des 17./18. Jahrhunderts nachempfunden, aber dennoch als modernes Passivhaus geplant worden.
Mehr als zwei Jahre dauerte die Planung an, es kam zu unzähligen Treffen, Beratungen und Gesprächen, mit Ideen, Probezeichnungen, neuen Anregungen und mit Verwerfungen. So nahm das Gebäude langsam Form an. Wie Eckart-Rolf Hellmann berichtet, war es „ein richtiges Ringen um die beste Lösung, ein Streiten bis fast zum Zerwürfnis, aber auch mit viel Lachen und vielen Gemeinsamkeiten, bis die Planung dieses eindrucksvollen Herrenhauses abgeschlossen war.“ Dank der Photovoltaikanlagen, die als Indachanlagen in mattschwarz dem Baustil angepasst werden sollten, sollte das Gebäude sogar zu einem Null- bzw. zu einem Plussenergiegebäude werden.
Doch nun hat ein schwerer Schicksalsschlag das Bauvorhaben sehr abrupt beendet. In ehrendem Angedenken und als Vermächtnis des Verstorbenen möchten wir Ihnen dennoch dieses Gebäude, das in Wennigsen am Deister entstehen sollte, vorstellen.

2015: Außergewöhnlicher Bungalow bei Erkelenz

In der Nähe von Erkelenz im Rheinland beginnt demnächst der Bau eines sehr spannenden Bungalows. Er gliedert sich in drei Teile, die jeweils ein separates Dach erhalten. Das Familienheim wird als KfW-40-Haus geplant, soll aber zum Plus-Energie-Haus ausgebaut werden.
Die Doppelgarage steht separat auf dem Grundstück.

2015: Doppelprojekt bei Ravensburg

In der Nähe des Bodensees, einem Örtchen bei Ravensburg, entstehen auf einem Grundstück zwei Gebäude im KFW-70-Standard. Eines wird als Wohnhaus genutzt, das andere als Praxisgebäude. Letzteres bekommt deshalb sogar einen Fahrstuhl.

2015: Einfamilienhaus mit Anbau und Garage bei Bremen

In der Nähe von Bremen wurde kürzlich der Bauantrag für ein Wohnhaus mit Anbau und Garage eingereicht - natürlich in Passivhausweise.

2015: Ungewöhnliche Architektur bei Potsdam

Ein Haus, das durch seine Tektonik besticht: In der Nähe von Potsdam entsteht derzeit ein großes Einfamilienhaus mit einem separaten Gebäude, das als Doppelgarage dienen wird. Das Besondere am Wohngebäude ist das große Fenster im Treppenhaus, das die Sonne direkt ins Haus holt.

2015: Einfamilienhaus mit großer Garage in Hermannsburg

In Hermannsburg, mitten in der Lüneburger Heide, wurde jetzt mit dem Bau eines großzügigen Einfamilienhauses begonnen. Es bekommt ein Pultdach mit einer großen, nach Süden ausgerichteten Gaube, die für viel Licht im Obergeschoss sorgen wird.

2015: Ein weiteres Einfamilienhaus entsteht in Verden

Schnörkellos und gradlinig, so ist der Norddeutsche, und so ist auch sein Haus. So entsteht es hier in Verden. Aber natürlich wird auch hier im Passivhausstandard gebaut, energiesparend und zukunftssicher.

2015: Ein besonderer Bungalow in Peine

Licht und Luft, große Fenster und hohe Räume wünschen sich die Bauherren. Sie bekommen es. Natürlich auch auf energetisch höchstem Niveau.

2015: Klein aber fein: Ein schmuckes Häuschen entsteht in Gehrdens Altstadt.

Ein hocheffizientes Energiesparhaus ersetzt in Gehrdens Altstadt eine Altbauruine. In solch engen Grundstückslagen ist immer viel Fingerspitzengefühl und Improvisationstalent gefragt. Eigenschaften, die unser Bauherr zweifellos hat.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Kontakt aufnehmen
Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform